Milch ist gut für die Gesundheit und versorgt und mit wertvollen Mineralien. Doch immer mehr Kühe werden mit Antibiotika behandelt, sodass sie vor Krankheitserregern und Krankheiten geschützt sind. Dieses Antibiotika kann sich sehr schnell in die Milch absetzten, welche dann vom Bauern gemolken wird und an den Endkunden verkauft wird. Schnell kann es hierbei zu massiven Folgen für die Verbraucher kommen.

Testen statt leidvoll erfahren
Mit einem Milchtest kann die Milch auf den Hemmstoff des Antibiotika überprüft werden. Hierbei muss der Test lediglich nach Anweisung durchgeführt werden und innerhalb kurzer Zeit kann ein Testergebnis erhalten werden.
Das Risiko von Antibiotika in Milch kann somit ausgeschlossen werden.

Folgen von Antibiotika in Milch
Antibiotika in Milch kann schnell dazu führen, dass die Verbraucher der Milch auf Antibiotika resistent werden. Durch die ständige Aufnahme des Hemmstoffes wird dieser unwirksam und kann bei einer Erkrankung des Verbrauchers nicht mehr eingesetzt werden. Die Behandlungsmöglichkeiten von Krankheiten sinken immer mehr.